Versteigerungsdaten/​Terminsbestimmung

Im Wege der Zwangsvollstreckung soll am Montag, 30. Oktober 2023 um 09:30 Uhr folgender Grundbesitz im Raum 107, Sitzungssaal, Amtsgericht Reinbek, Parkallee 6, 21465 Reinbek, öffentlich versteigert werden:

Verkehrswert: 100.000,00 €

Vollständige Versteigerungsdaten zu diesem Verfahren entnehmen Sie bitte der amtlichen Bekanntmachung.

Verkehrswert
100.000,00 €
Versteigerungstermin
30.10.2023, 09:30 Uhr
Aktenzeichen
2 K 6/21
Versteigerungsart
Zwangsversteigerung
Wertermittlungsstichtag
18.11.21
Besichtigungsart
Außenbesichtigung
Wertgrenzen
gelten
Amtliche Bekanntmachung
Gutachten (Zum Herunterladen müssen Sie angemeldet sein.)

Objektdaten

Garten/-mitbenutzung Garage
Objekttyp
Doppelhaushälfte
Wohnfläche
115 m²
Grundstücksfläche
706 m²
Heizungsart
Zentralheizung
Baujahr
1935
Verfügbarkeit
eigen genutzt
Anzahl Etagen
1

Objektbeschreibung

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um den 1/4 Anteil an einer Doppelhaushälfte.

Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte.

Das Grundstück ist bebaut mit einer ca. 1935 in massiver Bauweise errichteten, eingeschossigen Doppelhaushälfte. Soweit ersichtlich ist es nicht unterkellert und verfügt über ein ausgebautes DG, sowie rückwärtige Anbauten, ebenfalls eingeschossig mit ausgebautem DG bzw. mit Flachdach. Die Wohnfläche im EG und DG beträgt geschätzt rd. 115 m². Gemäß Inaugenscheinnahme wurden die Fenster und die Haustür sowie die Regenrinnen und -fallrohre in den letzten Jahren erneuert.

Entlang der nördlichen Grenze des Grundstücks befindet sich eine Garage, Baujahr ca. 1967 in Massivbauweise mit Flachdach. Insgesamt befindet sich das Bewertungsobjekt, soweit von außerhalb des Bewertungsgrundstücks ersichtlich, in einem dem Alter entsprechenden normalen Unterhaltungszustand ohne wesentlichen Instandhaltungsstau.

Zum Wertermittlungsstichtag wurde das Objekt, gem. Name am Klingelschild, angenommen zu Wohnzwecken eigengenutzt.

Ausstattung

Dachform: Krüppelwalmdach mit Gauben, rückwärtiger Teil mit Satteldach bzw. Flachdach
Fenster: aus Kunststoff mit Isolierverglasung, zur Straßenseite außenliegende Kunststoffrollläden
Türen: Hauseingangstür: Kassettentür aus Kunststoff (neueren Datums)
Heizung: gem. Schornsteinfeger Gas-Brennwert-Anlage, Bj. ca. 2011

Lage

Das Versteigerungsobjekt befindet sich in Glinde (ca. 18.380 Einwohner) ca. 600 m südwestlich des Stadtzentrums von Glinde.

Die Wohnlage kann als geeignet, mittelgut eingestuft werden. Das nähere Umfeld wird überwiegend wohnbaulich durch eingeschossige Einfamilien-/Doppelhäuser mit ausgebauten Dachgeschossen geprägt. Rückwärtig an das Bewertungsgrundstück grenzt eine Grünfläche mit der Glinder Au. In etwas weiterer Entfernung sind Geschosswohnungsbau und Reihenhäuser vorhanden. Die Infrastruktur kann als gut bezeichnet werden, eine Bushaltestelle ist ca. 200 m entfernt.

Bei der Saalbergstraße handelt es sich um eine voll ausgebaute Wohn-/Anliegerstraße, die als Sackgasse endet. Das Grundstück weist eine von der Straße leicht ansteigende, rückwärtig abfallende Höhenlage auf. Der Gartenteil des Bewertungsgrundstücks ist nach Osten ausgerichtet, die Straßenseite nach Westen, der Eingangsbereich Richtung Norden.

Hinweis: Die Position auf der Karte ist möglicherweise ungenau. Angabe ohne Gewähr.

Copyright © 2024 immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG

Alle oben gemachten Angaben ohne Gewähr.